Opinel Taschenmesser Test

Auf einen Blick:
opinel

Fazit: Taschenmesser von Opinel zählen zu recht seit Jahrzehnten zu den beliebtesten Messern überhaupt. Die Konstruktion ist ausgereift und für die allermeisten Situationen gut geeignet. Die Klinge ist einigermaßen scharf und bleibt es auch einige Zeit. Rundum ein guter Begleiter, mit dem man viele Jahre Freude haben kann.
 

  • Preiskategorie: Günstig
  • Gewicht: 63 g
  • Klingenlänge: 8,5 cm
Bei Amazon anschauen »
Trekkingbase GUT (1,7)
4.2 Stars

Taschenmesser Test 1/2017

Haltbarkeit

Die Klinge des Opinel Taschenmessers ist ein echtes Arbeitstier und blieb im Test auch während einer wochenlangen Tour ausreichend scharf. Außerdem lässt sich die Klinge relativ einfach wieder nachschärfen, sollten sie doch einmal stumpf werden. Allerdings zählt die Klinge von Opinel Taschenmesser bei Weitem nicht zu den Schärfsten die auf dem Markt sind.

Ergonomik

opinelergo

Die Form des Griffes von Opinel Taschenmessern ist einer der großen Stärken. Die Ergonomik und die Größe sind keinesfalls außergewöhnlich oder innovativ, aber dafür, jahrzehntelang erprobt und für die meisten Anwender sehr gut geeignet. Im Test wurde der Griff zu keinem Zeitpunkt unangenehm, selbst wenn minutenlang hartes Holz geschnitzt wurde. Das gesamte Design wurde seit Jahrzehnten quasi nicht verändert und wir konnten auch keinen Grund feststellen warum man das tun sollte.

Allerdings ist der Griff für die Benutzung mit Handschuhen etwas rutschig und klein geraten. Außerdem ist es nahezu unmöglich die Klinge mit Handschuhen durch den Metallring festzustellen. Keine Probleme dagegen hatten wir wenn der Griff nass ist.

Konstruktion

Messer_Test_Messung

Die Konstruktion der Opinel Taschenmesser ist minimalistisch aber funktional vollkommen ausreichend. Die Klinge kann über einen qualitativ hochwertigen Klappmechanismus in den Griff geklappt werden, sodass ein Transport auch ohne Hülle oder Scheide gefahrlos möglich ist. Im ausgeklappten Zustand kann die Klinge durch einen Metallring fixiert werden, sodass sie sich bei Schneiden nicht aus Versehen wieder einklappt. Die neusten Modelle verfügen außerdem über eine in den Griff integrierte Pfeife. Diese tut was sie tun soll, aber sicherlich kein essentielles Feature sondern eher ein Gimmick.

Interessant ist die Konstruktion der Klinge. Diese besteht aus einem glattem und einem gewelltem Teil. Der glatte Teil eignet sich bestens um präzise zu schneiden oder zum Schnitzen. Der gewellte Teil dagegen ist zum Schneiden von Seilen gedacht und im Test funktionierte das einigermaßen gut.

Optimales Anwendungsgebiet

Opinel Taschenmesser eignen hervorragend als treue Begleiter auf langen Touren, da die gesamte Konstruktion hochwertig ist und die Klinge lange scharf bleibt. Obwohl es für spezielle Anwendungsgebiete bessere Messer gibt, ist die Stärke der Opinel Messer die ausgereifte Bauweise. Darüberhinaus ist das Opinel Taschenmesser auch für Alltagsaufgaben wie zum Schneiden von Obst oder dem Öffnen von Verpackungen durchaus zu gebrauchen.

Fazit

Das Taschenmesser von Opinel ist ein solides Messer, das gut in der Hand liegt und hochwertig verarbeitet ist. Außerdem ist das Gewicht ausreichend leicht und der Preis günstig. Alles in allem, ein gutes, robustes Taschenmesser.

Opinel Taschenmesser Test
3.55 (70.91%) 11 votes

Das könnte dich auch interessieren

Thermosflaschen Test 2017

Letztes Aktualisierung am 09.02.2017 Vor allem im Winter und bei kühleren Temperaturen ist die Thermosflasche für …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *