Thermosflaschen Test 2017

Letztes Aktualisierung am 09.02.2017

thermosflaschen-test

Um die beste Thermosflasche zu finden haben wir die beliebtesten Flaschen miteinander hinsichtlich Kriterien wie ihres Gewichts und der Isolierleistung miteinander verglichen. Nach dieser Vorsondierung, haben wir die Top-Modelle intensiv auf Robustheit, Auslaufsicherheit, Trinkkomfort und Reinigungsausfwand getestet. Als Ergebnis stellen wir ihnen hier vier Top-Modelle vor und diskutieren ihre Stärken und Schwächen.
Thermosflaschen Testsieger
Bei Amazon Anschauen

Vor allem im Winter und bei kühleren Temperaturen ist die Thermosflasche für die meisten Menschen ein treuer Begleiter. Sie verfügt, wie der Name schon sagt und im Gegensatz zu gewöhnlichen Trinkflaschen, über eine Isolierung und hält so Getränke über mehrere Stunden hinweg warm. Allerdings kann eine Thermosflasche auch im Sommer ein echter Lebensretter sein, da sie nicht nur Heißgetränke warm, sondern auch Kaltgetränke kalt hält. Wir stellen wir ihnen hier die Ergebnisse unseres Thermosflaschen Tests vor und klären was eine gute von einer schlechten Isolierflasche unterscheidet.

Die besten Thermosflaschen im Vergleich

Thermosflaschen Test: „Hydro Boost“ von Sportastisch – Der Testsieger

Sportastisch
Bei Amazon Anschauen

Abgesehen vom etwas merkwürdigen Namen „Hydro Boost“ gibt es an der Thermosflasche des jungen Herstellers Sportastisch, nahezu nichts auszusetzen. Der größte Pluspunkt, im Vergleich mit der Konkurrenz ist, dass sie sich, dank der großen Öffnung, extrem einfach reinigen lässt. Bei den meisten anderen Thermosflaschen ist genau dieser Aspekt die Achillesferse.

Isolierung: Die Isolierung der „Hydro Boost“ funktioniert in der Praxis erstklassig. Heißgetränke waren in unserem Test auch nach 10 Stunden noch brühend heiß. Kaltgetränke waren nach der gleichen Zeitspanne fast genauso kalt, wie beim Befüllen.

Robustheit: Die „Hydro Boost“ wirkt extrem robust und konnte diesen ersten Eindruck auch in unserem Thermosflaschen Test bestätigen. Alle Strapazen des Tests überstand sie ohne sichtbare Mängel oder Beschädigungen.

Gewicht: Ohne Füllung wiegt die Isolierflasche von Sportastisch 408 g und ist damit alles andere als ein Leichtgewicht. Allerdings ist das hohe Gewicht wohl der Preis, für die hohe Robustheit und die gute Isolierleistung.

Auslaufsicherheit: Bei unserem Auslauftest verlor die „Hydro Boost“ keinen einzigen Tropen, egal wie wild sie geschüttelt wurde. So kann man sie ohne Sorgen in der Waagrechten, beispielsweise in einem Rucksack, transportieren. Die Dichtung hält auch perfekt, wenn die Flasche mit einem Heißgetränk oder Eiswasser befüllt wurde.

Trekkingbase SEHR GUT (1,1)
5 Stars

Thermosflaschen Test 02/2017

Trinkkomfort: Wegen des weiten Flaschenhalses benötigt es einige Übung bis man ohne extreme Vorsicht aus der „Hydro Boost“ trinken kann, ohne das etwas daneben geht. Insbesondere wenn man schnell einen Schluck trinken will, muss man aufpassen, dass man nichts beim Trinken verschüttet. Allerdings hat man nach wenigen Tagen den Dreh raus, sodass dieses Problem als Eingewöhnungsproblem zu verbuchen ist.

Reinigung: Dank der weiten Öffnung kann die „Hydro Boost“ problemlos mit der Hand gereinigt werden. So bleibt sie in der Praxis auch nach vielen Anwendung frisch wie neu und speichert keinerlei Geschmacksrückstände oder wird unappetitlich. Super ist außerdem, dass sie spülmaschinenfest ist.

Fazit: Mit dem „Hydro Boost“ hat Sportastisch eine nahezu perfekte Thermosflasche produziert. Die Isolierleistung, Robustheit, Auslaufsicherheit sind erstklassig und die „Hydro Boost“ bleibt dank des hochwertigen verwendeten Stahls und des weiten Flaschenhalses auch nach vielen Anwendungen frisch wie neu.

Thermosflaschen Test: „Intensity“ von 720°DGREE

Intensity von 720°DGREE
Bei Amazon Anschauen

Isolierung: Die Isolierung der „Intensity“ ist großartig. In unserem Test blieben Heißgtränke über die gesamte Testdauer von 10 Stunden heiß und Kaltgetränke angenehm kühl. In diesem Aspekt muss sich der Hersteller 720°DGREE vor keiner Konkurrenz verstecken.

Robustheit:. Die Isolierung der 720°Dgree Isolierflasche ist zwar bruchsicher und hielt den Anforderungen in unserem Test stand, allerdings gilt das Gleiche nicht uneingeschränkt für die Hülle und den Deckel. Diese zeigten nach mehrmaliger Benutzung erste Verschleißspuren

Gewicht: Die 0,5L Variante der „Intensity“ Isolierflasche wiegt ohne Befüllung 302g und ist liegt damit in einem akzeptablen Bereich. Die 1L Variante ist mit 522g allerdings deutlich schwerer als der Testsieger, der die gleiche Füllmenge umfasst.

Auslaufsicherheit: Sofern man den Deckel ausreichend fest schließt besteht keine Gefahr, dass die „Intensity“ ausläuft. Allerdings verleitet das Design des Deckels schnell dazu ihn nur halb zu schließen. Im halbgeschlossenen Zustand, läuft die Flasche leider sofort aus.

Trekkingbase GUT (1,9)
4.2 Stars

Thermosflaschen Test 02/2017

Trinkkomfort: Dank der schmalen Öffnung ist das Trinken aus der Intensity auch in Eile problemlos und bequem.

Reinigung: Die Halsöffnung der „Intensity“ ist leider zu klein, als dass man sie effektiv mit der Hand spülen könnte. Dafür ist sie spülmaschinenfest.

Fazit: Die „Intensity“ des Herstellers 720°Dgree ist eine gute Flasche mit kleineren Mängeln. Der größte Makel ist die vergleichbar geringe Robustheit der Flasche. Wer nur eine Flasche für den Einsatz im Büro sucht, macht mit der „Intensity“ sicher nichts falsch. Für Sport- und Outdoor-Einsätze sollte man sich allerdings eine robustere Flasche zuluegen.

Thermosflaschen Test: „YOUR Bottle!“ von SHO – Unser Preis-Leistungs-Tipp

YOUR Bottle von SHO
Bei Amazon Anschauen

Isolierung: Bei der Isolierleistung steht die „YOUR Bottle!“ des Herstellers SHO den Konkurrenzmodellen in nichts nach. 10 Stunden nach dem Befüllen mit heißem Wasser, ist dieses noch heiß, wie es sein soll. Gleichmaßen gut funktioniert die Kälteisolierung.

Robustheit: Die Isolierung der „YOUR Bottle!“ ist robust und überstand in unserem Test auch Stöße. Allerdings zeigte die schicke Lackierung nach mehrmaliger Verwendung und Transporten im Rucksack erste unschöne Verschleißspuren. Wer also möchte, dass die Flasche so schick wie am ersten Tag bleibt, sollte sie nur Vorsichtig transportieren.

Gewicht: Mit 306g bei einem Fassungsvermögen von 0.5L liegt die Thermosflasche von SHO genau im gleichen Bereich, wie die Konkurrenz-Modelle.

Trekkingbase GUT (2.0)
4.0 Stars

Thermosflaschen Test 02/2017

Auslaufsicherheit: Wie bei der Flasche von 720°Dgree verleitet auch der Deckel der „YOUR Bottle!“ dazu ihn nur halb zuzudrehen. Wenn man diesen Fehler begeht, hat man schnell im Rucksack eine Riesensauerei. Solange der Deckel aber vollständig festgeschraubt ist, ist die „YOUR Bottle!“absolut dicht.

Trinkkomfort: Dank des gelungenen Designs ist das Trinken aus der „YOUR Bottle!“ in jeder Situation problemlos möglich.

Reinigung: Die Reinigung mit der Hand ist aufgrund der schmalen Halsöffnung nur mit einer speziellen Bürste möglich. Zudem ist die „YOUR Bottle!“ nicht spülmaschinengeeignet. Hier ist die Isolierflache von SHO klar im Nachteil, im Vergleich mit dem Testsieger.

Fazit: Die „YOUR Bottle!“ ist eine gute, aber nicht sehr gute Isolierflasche. Für den geringen Preis ist die Isolierleistung super. Schade ist aber, dass wenn man nicht aufpasst, das schicke Design nicht lange makellos bleibt und die Reinigung sehr aufwändig ist.

Thermosflaschen Test: Everyday von Nalgene mit Isolierhülle

Nalgene Everyday mit Huelle
Bei Amazon Anschauen

Eine auf den ersten Blick clevere Idee ist seine bestehende Trinkflasche mit einer Isolierhülle auszustatten, anstatt eine zusätzliche Thermosflasche zu kaufen. So benötigt man nur eine Flasche statt zwei und kann sogar noch Geld sparen. Leider funktioniert diese Lösung in der Praxis nur mäßig gut.

Isolierung: Der wichtigste Aspekt ist leider gleich der größte Makel. Die Isolierung mit einer Hülle funktioniert in keinster Weise so gut wie bei einer speziell dafür entwickelten Thermosflasche. Ein Heißgetränk bleibt durch die Isolierhülle gerade einmal 4 Stunden akzeptabel heiß. Nach 10 Stunden ist das Getränk maximal lauwarm. Die Kälteisolierung funktioniert besser, hält aber auch keine ganzen 10 Stunden.

Robustheit: Die Everyday von Nalgene ist eine der robustesten Trinkflaschen überhaupt und Isolierhülle steht dem in nichts nach. Stöße oder Stürze verursachten im Test keinerlei Schäden an der Flasche oder Hülle.

Gewicht: Die Nalgene Everyday wiegt mit Isolierhülle gerade einmal 250g im unbefüllten Zustand, bei einem Fassungsvermögen von 1L. Damit ist sie mit Abstand die leichteste Flasche in unserem Test.

Trekkingbase GUT (2,4)
3.2 Stars

Thermosflaschen Test 02/2017

Auslaufsicherheit: Hier gibt es an der Nalgene Everyday nichts auszusetzen. Egal was sie mitmachen muss, der Inhalt bleibt in der Flasche.

Trinkkomfort: Wie auch beim Testsieger ist die weite Öffnung der Everyday gewöhnungsbedürftig und anfangs kann es durchaus vorkommen, dass etwas daneben geht beim Trinken.

Reinigung: Dank der weiten Öffnung und weil sie spülmaschinenfest ist, lässt sich die Nalgene Everyday in jeder Situation maximal einfach reinigen.

Reinigung: Die Lösung die Nalgene Everday, eine erstklassige Trinkflasche, mit einer Isolierhülle auszustatten, versagt leider im wichtigsten Aspekt: Die Isolierleistung dieser Konstruktion ist leider mangelhaft.

Worauf ist beim Kauf einer Thermosflasche zu achten?

Im Thermosflaschen Test wurden die Kriterien unter die Lupe genommen, die wichtig sind, um eine hochwertige Thermosflasche zu kaufen. Die meisten Modelle erinnern in ihrer Form zwar an eine Glasflasche, obwohl die Flaschen in der Regel als Hauptmaterial aus Edelstahl verarbeitet sind. Glas isoliert auch gut, ist allerdings weder bruchfest, noch resistent gegen Krafteinwirkungen. Beim Kauf einer Isolierflasche ist es wichtig, dass diese frei von Schadstoffen ist. Im Thermosflaschen Test wurde bewiesen, dass einige Materialien, wie zum Beispiel Aluminium, nach und nach den Geschmack des Getränkes spürbar verändern. Das gefährdet die Gesundheit und verdirbt den Geschmack des Getränkes. Aus diesem Grund sollte beim Kauf immer darauf geachtet werden, dass das Hauptmaterial komplett abgedeckt ist. Außerdem sollte man sich über das geplante Einsatzgebiet vor dem Kauf klar werden. Wer zum Beispiel auf einer kurzen Fahrradtour Erfrischung benötigt, für den eignet sich ein kleines Modell mit 0,33 Liter Volumen. So eine Flasche benötigt nur wenig Platz und kann platzsparend im Rucksack untergebracht werden. Für größere Aktivitäten empfiehlt sich allerdings eine Thermosflasche mit einem Fassungsvermögen von bis zu zwei Liter.

Der Verschluss muss absolut dicht sein

Eine gute Thermosflasche erkennt man daran, dass sie sich dicht verschließen lässt.
Dichtungen aus Kunststoff oder eine Gummierung sind in der Regel Standard.
Einige Isolierflaschen werden jedoch undicht, wenn sie mit einem kühlen Inhalt befüllt werden, da kein ausreichender Druck vorhanden ist. Aus diesem Grund muss beim Kauf der Thermoskanne darauf geachtet werden, dass sie sich für kalte Getränke eignet. Egal, ob ein spezieller Trinkaufsatz oder ein Spenderaufsatz, der Verschluss muss unbedingt fest sitzen.

Verschiedene Verschlüsse

In der Regel ist eine Isoflasche mit einem Drehverschluss ausgestattet. Einige Modelle im Thermosflaschen Test waren auch mit einem simplen Klappmechanismus versehen, der auf Knopfdruck das Getränk freigibt. Wer die Isolierkanne beim Sport und für Outdoor-Aktivitäten verwendet, benötigt ein Modell mit besonderer robuster Dichtung. Ständige Bewegungen schütteln vor allem eine kohlensäurehaltige Flüssigkeit durch und der Verschluss der Flasche wird stark belastet. Umso wichtiger ist ein Modell mit guter Isolierung zu wählen. Ein vorhandener Handgriff sorgt zudem für eine einfache Handhabung. Ein kleiner Trinkbecher ist bei einigen Modellen vorhanden und deckt den Verschluss zusätzlich ab, was natürlich sehr praktisch ist.

Die Hersteller von Thermosflaschen

Im Thermosflaschen Test Flaschen verschiedenster Hersteller unter die Lupe genommen, darunter bekannte und weniger bekannte Marken. Viele vertrauen bei derWahl eines Modelles eines renommierten Herstellers, da diese in der Theorie eine hohe Qualität garantiert.
Bekannte Marken sind: Alfi,Contigo,Elegiant, sowie Emsa,Esbit und Gräwe, wie auch Isosteel und Laken, sowie Sporty, Outerdo, Primus,reer, Sigg und zu guter letzt Thermos und 720°Dgree. Allerdings haben uns im Test gerade die Flaschen junger Hersteller überrascht.

Einfache Pflege und leichte Reinigung

Im Thermosflaschen Test wurde selbstverständlich auch berücksichtigt, ob sich die Flaschen unkompliziert reinigen lassen. Abhängig vom jeweiligen Material lassen sich die Flaschen sehr schonend reinigen. Bei einer gründlichen Reinigung einer hochwertigen Thermosflasche werden keine gesundheitsgefährdenden Stoffe abgetragen. Dies ist sehr wichtig, da Stoffe, die ins Getränk gelangen gesundheitsschädlich sind. Wie bei jedem Geschirr ist auch bei Thermosflaschen eine Reinigung in regelmäßigen Abständen wichtig und ein Muss für die Hygiene. Es reicht aus, die Isolierflasche mit einem Spülmittel und mit einer Bürste zu reinigen. Eine Kanne aus hochwertigem Material kenn auch ohne Bedenken geschrubbt werden und benötigt nicht so viel Zeit für die pflege, wie ein minderwertiges Modell. Darüber hinaus haben sich im Thermosflaschen Test auch Kukident-Tabs bewährt, um hartnäckige Schmutzreste im Inneren der Flasche zu entfernen. Die Rückstände werden dabei ohne mechanische Einwirkung abgelöst. Qualitativ hochwertige und teurere Thermosflaschen von renommierten Qualitätsmarken wie zum Beispiel Thermos oder Isosteel lassen sich auch in der Spülmaschine bequem reinigen.

Einsatzgebiete von Thermoskannen

Thermosflaschen lassen sich vielseitig verwenden und egal, ob für das Wohnzimmer, oder am Balkon und auf der Terrasse oder doch lieber in der Essecke, die isolierten Flaschen
erwiesen sich im Thermosflaschen Test als Bereicherung im Alltag. Vor allem ein Modell mit attraktivem Design und Glaseinsatz wertet den Raum auf. Die Thermoskannen halten lange warm und bei Bedarf auch lange kühl und bieten eine ansprechende Optik, die man vor Besuchern nicht verstecken muss. Eine verspiegelte Aluminium Kanne zum Beispiel sieht gut aus und verkratzt auch nicht so rasch. Wer seine Thermoskanne für die Arbeit verwenden möchte, sollte ein Modell aus Edelstahl oder Kunststoff wählen. Diese Materialien halten zwar weniger lange warm, als andere Ausführungen, zeichnen sich dafür aber durch eine extreme Robustheit aus.

Egal, ob die Thermosflasche als Thermoskanne, oder als Thermosbecher, oder als
Warmhaltekanne oder Isolierkanne bezeichnet wird, eines ist ganz klar, sie ist eine Bereicherung für den Alltag, sowohl im Winter, als auch im Sommer.

Der Thermosflaschen Test zeigte, dass ein hochwertiges Modell immer die besser Wahl ist und man nicht am falschen Ende sparen sollte und nicht auf extrem günstige Lockangebote hereinfallen sollte. Qualitätsprodukte fordern eine Investition von etwa zwanzig bis fünfzig Euro und noch mehr und überzeugen mit einer hohen Haltbarkeit, einer langen Lebensdauer und bieten zudem eine lange Garantie.

Die einzelnen Tests spiegeln die persönliche Meinung der Autoren wider. Trotz eingehender Prüfung können sich Fehler eingeschlichen haben. Für daraus resultierende Schäden kann keine Haftung übernommen werden. Alle Angaben sind ohne Gewähr.
Thermosflaschen Test 2017
4.44 (88.89%) 9 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *