Wanderschuhe Test 2016

Die 3 besten Wanderschuhe im Vergleich

 EmpfehlungKlassikerPreistipp
Hersteller:Lowa Hanwag


Aku
Name:KHUMBU II GTX
NazcatGTX Gore-Tex Trekker Lite II
Bewertung bei Amazon:
Preis bei Amazon:
(Schuhgrößenabhängig)
Zum Test:KlickKlickKlick

Alle Preisangaben und sonstigen Angaben sind ohne Gewähr.

Zu einer gelungenen Wanderung gehört das passende Schuhwerk. Deswegen vergleichen wir im großen Wanderschuhe Test die besten Modelle. Bevor man sich allerdings mit den Qualitätsmerkmal der einzelnen Modelle näher befasst sollte man sich zunächst einen Überblick über die vorhandenen Arten von Wanderschuhen verschaffen.

Welche Schuharten wurden im Wanderschuhe Test getestet?

Prinzipiell können Wanderschuhe in vier Kategorien eingeteilt werden:

  • Barfußsschuhe für ein maximales Erspüren des Bodens und für all diejenigen die Wert auf Fußgesundheit legen.
  • Leichtwanderschuhe, geeignet für Spaziergänge oder Nordic Walking. Das besondere an dieser Art von Schuh ist, dass die entsprechenden Modelle besonders leicht und luftdurchlässig sind. Allerdings sind solche Schuhe nur für gut befestigte Wege, also für Spazierwege in Parks geeignet.
  • Trekkingschuhe, für den Einsatz auf Wandertouren und Trekkingtouren. Solche Schuhe sind besonders auch für Waldboden und weniger gut befestigte Wege geeignet. Allerdings sind sie dafür aufgrund der dickeren Sohle etwas schwerer.
  • Wanderschuhe für anspruchsvolle Trekkingtouren. Schuhe in dieser Kategorie gehen bis weit über den Knöchel und stabilisieren so den Fuß auch in besonders steinigen Gebieten. Darüberhinaus ist das Profil speziell für das Laufen auf steinigem Untergrund angepasst.
  • Bergschuhe dagegen sind für Bergsteigertouren und Expeditionen gedacht. Standardmäßig verfügen solche Schuhe über eine Möglichkeit sie mit Steigeisen zu erweitern. Aufgrund der extremen Anforderungen sind solche Schuhe sehr viel massiver und damit schwerer als die Schuhe in den anderen Kategorien.

Für die meisten Anwender ist ein Schuh zwischen der ersten und der zweiten Kategorie am besten geeignet, denn die Schuhe aus den anderen beiden Kategorien sind deutlich schwerer und werden deswegen auch nur seltener getragen, sodass sich eine Anschaffung nur für Profis lohnt. Mit einem Schuh zwischen Kategorie 1 und Kategorie 2 ist man bestens für Wanderungen im Pfälzer Wald, im heimischen Park oder auch längere Trekkingtouren mit dem Trekkingrucksack, Schlafsack und Wurfzelt auf dem Rücken durch Skandinavien gewappnet.

Testsieger im Wanderschuhe Test

In eine eigene Kategorie fallen so genannte Barfußschuhe, mit denen das Barfußlaufgefühl imitiert wird, man aber gleichzeitig vor Schnitten geschützt ist. Diese sind nicht in unserem Wanderschuhe Test enthalten, sondern wurden separat getestet. Allerdings erfordern Schuhe die mit dieser Idee im Hinterkopf entwickelt wurden einiges an Eingewöhnungszeit bevor sie auch im Gelände getragen werden können und deshalb sind sie nur für spezielle Anwender geeignet.

Zunächst sollten Sie sich also Gedanken darüber machen, in welchen Gebieten Sie vorhaben zu wandern. Anschließend können sie sich das beste Modell in der entsprechenden Kategorie heraussuchen.

Bei unserem Wanderschuhe Test sind die entscheidenden Kriterien:

  • Bodenhaftung/Rutschfestigkeit
  • Wasserschutz/Schweißabfluss
  • Stabilität
  • Preis

Eine untergeordnete Rolle spielen bei Wanderschuhen das Aussehen, im Gegensatz zu gewöhnlichen Schuhen wo das Aussehen oft das Hauptkaufargument ist. Im folgenden wollen wir auf die unterschiedlichen Wanderschuharten genauer eingehen.

Wanderschuhe Test: Leichtwanderschuhe

Wanderschuhe die für den Einsatz auf befestigten Wald- und Schotterwegen geeignet sind fallen in die Kategorie Leichtwanderschuh. Solche Schuhe müssen einen Spagat schaffen, da sie auf der einen Seite komfortabel genug für Betonabschnitte, aber gleichzeitig genügend Rutschfestigkeit auf Schotter oder Geröll bieten müssen. Bei keiner Wandertour in heimischen Wäldern kommt man darum herum kurze Abschnitte auf asphaltierten Wegen zu laufen und deshalb sollte auch dort der Schuh entsprechend bequem sein. Um den Fuß zu stabilisieren den die meisten Modelle dieser Kategorie bis zum Knöchel. Heutzutage bestehen die meisten Leichtwanderschuhe aus synthetischem Material, das nur punktuell von Leder verstärkt wird. Meist sind diese Verstärkungen an den Stellen angebracht, die am ehesten kaputtgehen:

  • Ferse
  • Fußspitze
  • Seiten

Preislich bewegen sich die Schuhe dieser Kategorie zwischen 100 und 150 €. Besonders verwirrend für viele das erste Mal Wanderschuhe kaufen ist die Vielfalt der Bezeichnungen die für Leichtwanderschuhe existieren. Typische Werbenamen sind:

  • Hiking
  • All Terrain
  • Allrounder
  • Active Day

Wo das Wort Hiking, englisch für Wandern, noch am ehesten Sinn macht, führen die anderen Bezeichnungen eher in die irre. Für kurze Touren hat sich im englischen Sprachgebrauch das Wort Hiking durchgesetzt, für längeren Touren das Wort Trekking.

Wanderschuhe Test: Trekkingschuhe

Wanderschuhe

Wanderschuhe die auch für den Einsatz querfeldein und abseits von befestigten wegen geeignet sind stellen eine häufig gekaufte Kategorie von Wanderschuhen dar, da man mit ihnen für die meisten Trekkingtouren bestens gewappnet ist und sie gleichzeitig nicht zu schwer sind für leichte Tageswanderungen in heimischen Wäldern.

Allerdings haben wir im Wanderschuhe Test herausgefunden, dass man es vermeiden sollte mit Trekkingschuhen auf Beton zu laufen, da hierbei die Knöchel aufgrund der dicken Sohle stark belastet werden. Die dicke, steife, mit deutlich erkennbarem Profil versehene Sohle, dient der Trittsicherheit im unwegsamen Gelände. Auf harten Böden, wie eben Asphalt, nützt einem das nichts, sondern schadet vielmehr. Deswegen empfiehlt es sich auch bei einem Trekkingurlaub ein Ersatzpaar Schuhe mitzunehmen, die man dann beim oftmals unvermeidbaren Strecken durch Städte anziehen kann. Ideal sind aufgrund des geringen Gewichts hierzu Barfußsschuhe geeignet die wir in unserem seperatem Barfußschuhe Test vorstellen..

Außerdem verfügen Trekkingschuhe über einen Schaft der stark gepolstert ist und meist bis knapp über den Knöchel geht. So konnten wir im Wanderschuhe Test bestätigen, dass hierdurch verhindert wird, dass der Schuhträger auf Steinen oder Wurzeln umknickt.

Die meisten Schuhe dieser Kategorie werden aus synthetischen Material hergestellt, das an den wichtigen Stellen durch Leder verstärkt wird. Einzig bei Modellen am oberen Ende des Preisspektrums finden sich Schuhe die nahezu vollständig aus Leder gefertigt sind. Preislich bewegt man sich bei Schuhen dieser Kategorie im Bereich 100 bis 300 €. Ein interessantes Testvideo in dem die Qualitätsmerkmale und Anwendungsgebiete von Trekkingschuhen bildlich dargestellt werden, gibt es von Stiftung Warentest bei Youtube zu sehen

Besonders wichtig bei Trekkingschuhen ist, dass diese ausreichend lang wasserdicht bleiben, denn nur wenige Trekkingtouren kommen ohne Regen oder Flussüberquerung aus. Nasse Füße sind nicht nur ärgerlich und können das Immunsystem schwächen, sondern bekommen auch schneller Blasen.

Unter dem gleichen Aspekt wichtig ist wie Atmungsaktiv der Schuh ist, denn Wasser das von innen kommt es kein Deut besser als Wasser von außen.

Es lohnt sich auf jeden Fall immer, die Schuhe bevor man loszieht zu imprägnieren. Dazu genügt günstiges Imrpägnierspray, dass es in den meisten Drogeriemarkt zu kaufen gibt

 

Wanderschuhe Test: Wandersocken

Zum Abschluss des Wanderschuhe Tests noch ein kleiner Tipp: die besten Schuhe sind wenig wert, wenn ihre Socken versagen. Investieren sie also in einem vernünftiges Paar Wandersocken aus Kunstoff, dass merklich dazu beitragen kann Basenbildung zu verringern und der Schweiß effektiver abfließt. In Baumwollsocken sammelt sich der Schweiß, da er von dem Baumwolle Material wie von einem Schwamm aufgesaugt wird. spezielle Kunststoffe dagegen leiten den Schweiß effektiv weiter, ohne das er eine Chance hat sich anzusammeln.

 

 

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten können von der gewählten Versandart abhängen. Die Preise und Versandkosten basieren auf den Angaben der Anbieter und werden automatisiert einmal am Tag aktualisiert. Dadurch kann vereinzelt der angezeigte Preis vom Preis des Anbieters abweichen. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Anbieter zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Website angibt. 

Die einzelnen Tests spiegeln die persönliche Meinung der Autoren wider. Trotz eingehender Prüfung können sich Fehler eingeschlichen haben. Für daraus resultierende Schäden kann keine Haftung übernommen werden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blogtotal Blogverzeichnis - Bloggerei.de TopBlogs.de das Original - Blogverzeichnis | Blog Top Liste