Checkliste für Tagestouren

Jeder kennt das Gefühl kurz vor der Abfahrt: „Irgendetwas habe ich doch vergessen.“ Um ihnen ein bisschen Seelenruhe zu verschaffen haben wir eine Checkliste erstellt mit den wichtigsten Dingen die sie auf jedenfall dabei haben sollten.

GegenstandDabei?
Atmungsaktives Oberteil
Wärmendes Fleece
Softshell
Wanderhose
Regenhose
Leichte Regenjacke
Wanderschuhe
Kleiner Rucksack (20-30 l)
Trinkflasche
Kopfbedeckung
Karte/Tourbeschreibung
Erste-Hilfe-Ausrüstung
Messer
Sonnenbrille
Sonnencreme
Verpflegung/Snacks

Wenn Sie alle Dinge auf dieser Liste abgehakt haben, sollten sie mit gutem Gewissen ihre Tagestour starten können. Sicherlich sind manche der Gegenstände auch nur dann nötig immer sicher in den entsprechenden Regionen befindet. Beim sommerlichen Wandern auf Mallorca benötigt man selten eine Regenjacke, Regenhose, Fleece und Softshell. Allerdings sollte zumindest auf ein leichtes Regencape nicht verzichtet werden, dass er das schon mehr als einmal Kapriolen geschlagen hat mit den keiner gerechnet hat.

Gerade die Sonnen schützenden Artikel sollten niemals vergessen werden auch wenn man sich eigentlich sicher ist das die Sonne „nicht so stark scheint„. Den schlimmsten Sonnenbrand meines Lebens holte ich mir beim wandern in Skandinavien auf einer Hochebene, obwohl ich den ganzen Tag lang kein einziges Mal die Sonne gesehen habe also Vorsicht und nicht am Sonnenschutz sparen auch wenn das zusätzliche Gewicht bedeutet. Besonders nützliches oftmals auch ein Labello mit integriertem Sonnen Schutz, bei einem verbrannter Lippen ganz schön den Appetit verderben können was besonders im Urlaub sehr ärgerlich ist.

Raucher sollten außerdem in Erwägung ziehen ein Zigarettenetuis mitzunehmen, da normale Zigaretten-Verpackungen gerne mal im Rucksack zerdrückt werden.

Denken Sie auch daran genügend Wasser mitzunehmen und verlassen Sie sich nicht darauf dass etwaige Gaststätten geöffnet haben. Eine durstige Wanderung ist keine spaßige Wanderung. Möchte man nicht allzu viel Wasser mit sich rum schleppen empfehlen sich Chlortabletten mit dem das Wasser aus Flüssen und Bächen nahezu risikofrei trinkbar gemacht werden können. Solche Tabletten gehören in jedes Notfallset.

Als Snack für zwischendurch empfehlen sich Müsliriegel. Diese sind zwar nicht ganz so gesund und auch nicht ganz lecker wie frisches Obst, allerdings schleppt man bei Obst auch eine Menge Wasser mit. Zumindest als Notfall Verpflegung sind Müsli Riegel gut geeignet.

Sowieso immer Pflicht, aber bei Touren in der Wildnis ganz besonders ist es Kondome dabei zu haben. Diese können nämlich optimal zum Wasser holen genutzt werden, sollte es einmal zu einer Notsituation kommen und dabei sind sie maximal leicht im Gewicht.

Ebenfalls in vielen Lagen nützlich ist ein Halstuch, mit dem in Notlagen auch Wunden abgebunden werden können.

Bei der Wahl des Messers empfiehlt es sich ein Multifunktions Messer zu wählen, mit dem im Zweifel auch Verbände durch eine Schere präzise zugeschnitten werden können oder Holz gesägt werden kann.

Zusätzlich zu den Dingen in der Liste und sollte man, wenn man alleine Unterwegs ist, eventuell einen GPS Tracker mitnehmen und einem Verwandten oder Freund die Zugangsdaten geben. Zusammen mit einem zuvor ausgemachten Zeitpunkt, kann man so falls man nicht wie geplant zurückkehrt ein Suchtrupp schnell zur Hilfe kommen. Empfehlenswerte Modelle gibt es zum Beispiel in diesem GPS Geräte Test.

Checkliste für Tagestouren
2.33 (46.67%) 3 votes

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *